Bei der Besichtigung des Museums können Sie sich schon bald davon überzeugen, dass kein Detail dem Zufall überlassen wurde. In der Zwischenzeit lesen Sie, aus welcher Quelle die bei der Entstehung des Museums tätigen Personen ihre Anregungen für die Gestaltung der visuellen Seite schöpften.

Logo, Bilder und Farbgebung

Das Logo des Museums des Polnischen Wodkas ist einem der hervorragendsten polnischen Grafiker, Kreativleiter der Firma KreacjaPro – Andrzej Pągowski zu verdanken. Er gehört zu den Vertretern der weltbekannten, hochgeschätzten Polnischen Plakatschule. Die Idee für das Logo ist genial in ihrer Einfachheit – das Logo enthält die Buchstaben M und W und bezieht sich in seiner Form auf das Wodkaglas. Auch die Farbe des Logos ist nicht zufällig – ein helles Blau erinnert an die gute Stimmung und Entspannung in netter Gesellschaft.

 

Hören Sie die Erzählung von Andrzej Pągowski über den Entstehungsprozess dieses zentralen visuellen Identifikationsstücks des Museums:

Damit alle Inhalte einzigartigen und echt polnischen Charakter bekommen, wurde in visuellen Entwürfen u. a. auf die Stilistik der Polnischen Plakatschule Bezug genommen. Die Hintergrundstruktur von allen gedruckten Materialien und der Webseite erinnert an das Büttenpapier, das die Plakatschule für ihre Werke benutzte. Alle Entwürfe werden auch von einer wohl durchdachten Farbgebung begleitet, die aus vier Farben besteht: außer der Hauptfarbe Blau finden sich hier auch noch Rot, Gelb und Dunkelmarineblau. Die so gestaltete visuelle Seite des Museums soll den Zuschauern einen offenen und freundlichen Eindruck dieser einzigartigen Institution vermitteln.

 

Lassen Sie sich in allen Dingen in Bezug auf den Polnischen Wodka auf dem Laufenden halten. Schließen Sie sich den Fans des Museums des Polnischen Wodkas auf Facebook an.

Museumspartner

Adventure Warsaw
Koneser
Whisky Live Warsaw
Katalog Marzeń
Pijalnie Czekolady Wedel
WuWu
Zoni
Booking
Booking